Lehrveranstaltungen



Wahlmodule (35 ECTS-AP)
Zur übergeordneten Rubrik
Wahlmodul 1: Strukturen und Wandel der Gegenwartsgesellschaft 2 (10 ECTS-AP, 4 SSt.) (keine Lehrveranstaltungen)
Anmeldevoraussetzung: positive Beurteilung des Pflichtmoduls gem. § 5 Abs. 1 Z 7.
Lernergebnis: Die Studierenden besitzen fortgeschrittene Kenntnisse über ausgewählte theoretische Gesellschaftsmodelle. Sie sind im Stande, diese Modelle bei der Analyse ausgewählter gesellschaftlicher Probleme anzuwenden. Sie sind in der Lage, die durch diese gesellschaftstheoretischen Modelle eröffneten Erkenntnismöglichkeiten ebenso wie die durch sie bedingten Erkenntnisgrenzen im Lichte relevanter theoretischer, methodischer und empirischer Argumente zu bestimmen, sowie diesbezügliche aktuelle gesellschaftstheoretische Debatten kritisch zu bewerten.
Wahlmodul 2: Markt, Staat, soziale Institutionen 2 (10 ECTS-AP, 4 SSt.) (keine Lehrveranstaltungen)
Anmeldevoraussetzung: positive Beurteilung des Pflichtmoduls gem. § 5 Abs. 1 Z 8.
Lernergebnis: Studierende können die Entstehung und Transformation sozialer Institutionen, von Markt, Staat und weiteren zentralen Institutionen diskutieren und anhand von Beispielen veranschaulichen. Sie sind in der Lage, Theorien und Analyseverfahren auf ausgewählte sozialwissenschaftliche Diskussionen und Fragestellungen anzuwenden.
Wahlmodul 6: Berufspraxis (5 ECTS-AP) (keine Lehrveranstaltungen)
Anmeldevoraussetzung: Die Praxis kann frühestens nach Abschluss des 2. Semesters absolviert werden. Vor Antritt ist die Genehmigung durch die Universitätsstudienleiterin oder den Universitätsstudienleiter einzuholen.
Lernergebnis: Dieses Modul dient der Erweiterung des Studiums und der Erprobung und praxisorientierten Anwendung der im Studium erworbenen Qualifikationen.
Alternativ zum Wahlmodul 5 kann eine Berufspraxis in einschlägigen Organisationen (im In- und Ausland) mit soziologisch relevanten Tätigkeitsfeldern bzw. Forschungsprojekten absolviert werden. Dazu ist eine Arbeitsleistung von mindestens 120 Stunden nachzuweisen sowie ein Praxisbericht abzugeben.
Wahlmodul 7: Individuelle Schwerpunktsetzung (10 ECTS-AP) (keine Lehrveranstaltungen)
Anmeldevoraussetzung: Die in den jeweiligen Curricula festgelegten Anmeldevoraussetzungen sind zu erfüllen.
Zur individuellen Schwerpunktsetzung können Module aus den Curricula der Universität Innsbruck gemäß § 54 Abs.1 UG eingerichteten Bachelorstudien im Ausmaß von 10 ECTS-AP frei gewählt werden.

Hinweis:
  • Es können sich noch Änderungen in der Raumbelegung ergeben.
  • Bitte wählen Sie für das Lehrveranstaltungsangebot die Fakultät aus, der Ihre Studienrichtung zugeteilt ist.